Auf den Spuren durch das alte Altlandsberg

Am 04.04.2017 besuchte uns Frau Focken (Landesamt für Denkmalschutz), um uns die neue AG „Spurensuche“ für uns Schüler vorzustellen. Insgesamt kamen 40 Schüler, um sich den Vortrag anzuhören.

 

Als erstes stellte sie einen Georadar vor. Mit diesem kann man in den Boden hineinschauen und Strukturen entdecken, wie z.b. alte Häuser. In Wegendorf ging man mit dem Georadar auf Brunnensuche. Welch eine Überraschung, man fand sogar drei Brunnen.

 

In der neuen AG wird mit einem Erdfrequenzmessgerät gearbeitet. Dieses misst Schwingungen, die dann ausgewertet werden.

 

Im Kurs werden wir als erstes lernen, wie man sich in der Landschaft orientiert (Längen- und Breitengrade verwendet) und wie man mit der Karte, dem Kompass und GPS umgeht.

 

Als nächstes lernen wir etwas über die Funktion der Geräte, den Aufbau eines Messfeldes, der Messung und der Auswertung der Daten. Wichtig wird es sein, einen Fund zu erkennen. Zum Schluss werden alle Funde am PC dargestellt.

 

Eine erste Aufgabe wird sein, nach dem Stadttor in der Bernauer Straße zu suchen. Haben wir genügend Funde zusammen, werden diese später in einem Buch herausgegeben.

 

Steve und Henry, Klasse 7

 

29 May 2017