Meine große Leidenschaft – das Angeln

Das Angeln ist meine Leidenschaft.

Da es in Brandenburg sehr viele Seen gibt, kann man sie auch wirklich gut ausleben.

Man teilt die Fische in 2 Kategorien: einmal Friedfische, das sind sozusagen die Vegetarier und einmal in Raubfische, sogenannte Fleischfresser.

Es gibt auch verschiedene Köder, einmal die Naturköder und die Kunstköder.

Die Naturköder sind z.B. Würmer und Maden. Kunstköder sind Gummifische, Wobbler, Blech (Blinker, Spinner).

Mein Lieblingssee ist der Haussee, der sich in Hönow befindet. Man kann das ganze Jahr über angeln, muss aber die Schonfristen und Mindestmaße einhalten. Die Schonfristen sind dafür da, dass der Fisch laichen kann und sich so der Bestand erholt. Die Schonfristen richten sich nach Fischart, Bundesländer und Gewässer. Die Mindestmaße richten sich nach Gewässer und Bundesland. Ich angel am liebsten auf Barsch und Zander.

Tipps für Anfänger :

Es ist eigentlich egal welche Rute man hat, Hauptsache sie hält was aus und sie hat ein vernünftiges Rückgrat für das Drillen (Drillen=den Fisch ans Land zu holen). Rückgrat bedeutet Wurfgewicht.

Das Wetter ist nicht so wichtig, solange der Luftdruck sich in Grenzen hält. Es darf also weder zu trocken noch zu feucht sein.

Probiert es doch gern selbst einmal.

Tobias, Klasse 7

01 Mar 2017